100% Bio-Baumwolle | 1 Bestellung = 1 Baum | Kostenloser Versand ab 50€!

Wayne Rooney - der Rekordtorjäger

Seit Ende letzten Jahres hat Wayne Rooney die Cheftrainerposition von Derby County, einem Verein der EFL Championship, der zweithöchsten englischen Liga, übernommen. Er war dort zunächst als Spielertrainer engagiert und absolvierte auch noch 30 Partien, zum Ausklang einer großen Karriere. Seit Anfang dieses Jahres kann sich der 35-Jährige vollkommen auf seine Aufgaben als oberster Übungsleiter fokussieren. Des Weiteren lief er als Spieler für D.C. United (2018 - 2019) und in zwei Zeiträumen für den FC Everton (2002 – 2004 sowie 2017 - 2018) auf. Seine sportlich erfolgreichste Zeit erlebte der Stürmer allerdings in den Trikots von Manchester United und dem, der englischen Nationalmannschaft.

Die Red Devils ließen sich die Dienste des Stürmers im Jahre 2004 rund 31 Millionen Pfund kosten. Unter Trainerlegende Sir Alex Ferguson debütierte Rooney in einem Champions League Spiel gegen Fenerbahce Istanbul und lieferte prompt einen Hattrick für seine Mannschaft ab. Er etablierte sich trotz seiner eher geringen Körpergröße von 176 cm im Sturmzentrum neben Ruud von Nistelrooy. Bereits zwei Jahre später führte er Manchester United als Kapitän an, was ihn zum damaligen Zeitpunkt zum jüngsten Kapitän der Vereinsgeschichte machte. Er galt durch seine starken Leistungen in jungen Jahren, auf einem solch hohen Niveau, der Premier League, als Jahrhunderttalent. Ihm wurden enorme Schnelligkeit, ein guter Spielwitz und ein außergewöhnliches Durchsetzungsvermögen vor dem Tor attestiert.

Bereits im Jahre 2003 feierte er sein Debüt bei der englischen Nationalmannschaft und entschied sich trotz seiner irischen Abstammung für die Three Lions. Seine Zeit im Trikot der Nationalmannschaft endete 2018 und war aus persönlicher Sicht durchaus erfolgreich, auch wenn die Erfolge als Mannschaft ausblieben. Der Stürmer war während seiner Laufbahn häufiger von Verletzungen geplagt und hatte mit diesen unter anderem auch während der Europameisterschaft 2004 und vor der Weltmeisterschaft 2006 zu kämpfen. Ein vermeintliches Hemmnis für den bulligen Stürmer. Rooney übernahm 2014 die Kapitänsbinde von Steven Gerrard und führte sein Land bei der Europameisterschaft 2016 in die Gruppenphase. Ein langes Durchhalten während eines Turniers blieb den Engländern während Rooneys aktiver Zeit allerdings verwehrt. Am Ende des Tages steht Wayne Rooney aktuell allerdings nicht nur als Englands Rekordfeldspieler, sondern ebenfalls als Rekordtorschütze in den Geschichtsbüchern. Ihm gelangen in seinen 120 Länderspielen für die Three Lions insgesamt 53 Tore.

Quelle: t-online: Rooneys letztes Länderspiel hat einen Beigeschmack [Foto: ZUMA Press/imago images]

 

Im Theater of Dreams, dem Stadion von Manchester United, kam Rooney im Laufe seiner Karriere aufgrund seiner Flexibilität auf einer Vielzahl von Positionen zum Einsatz. Durch seinen Antritt konnte er das Spiel auf dem Flügel beleben – durch seine Abschlussstärke konnte er vor dem Tor agieren und durch seine Ballsicherheit und Übersicht schaffte er es ebenfalls die Bälle aus einer tieferen Mittelfeldpositionen zu verteilen. Diese Polyvalenz führte dazu, dass er unter Louis van Gaal sogar vereinzelt als Sechser zum Einsatz kam. Insgesamt weist seine Vita beachtliche 559 Spiele für Manchester United auf, in denen er sich auch auf Vereinseben zum Rekordtorschützen verewigt hat. Er verhalf seinem Klub mit 253 Treffern und 146 Vorlagen zum Gewinn der Champions League, zu fünf englischen Meisterschaften und einer Vielzahl an Pokalerfolgen. Eins dieser Tore dürfte den meisten Fußballbegeisterten besonders geläufig sein, da es nicht nur außergewöhnlich schön und akrobatisch war, sondern zudem im Stadtderby mit Manchester City fiel.

Es war der 12. Februar 2011 als sich Manchester United und Manchester im Kampf der ewigen Stadtrivalen gegenüberstanden. In der 78. Spielminute stand es nach Treffern von Nani und David Silva unentschieden. Der Portugiese Nani treibt den Ball auf der rechten Angriffsseite der Red Devils ein Stück nach vorne, bis kurz vor die Sechzehner Linie und flankt den Ball in Richtung des Elfmeterpunktes. Als die Nummer 10 Uniteds merkt, dass er den Ball nicht mit dem Kopf erreichen wird, setzt er kurzerhand zum seitlichen Fallrückzieher an und versenkt den Ball im Netz – das Theater of Dreams ist außer sich und feiert den Siegtorschützen. Auch Vincent Kompany und Joe Hart können dem Ball nur noch hinterherstaunen. (Hier könnt ihr Rooneys phänomenalen Treffer nochmals bestaunen: https://www.premierleague.com/video/single/1512931)

Der Treffer wurde daraufhin zum besten Tor der Premier-League Historie gevotet. Rooney äußert sich dankbar und ein wenig ehrfürchtig nach dieser besonderen Auszeichnung, bei der er Dennis Bergkamp und Thierry Henry hinter sich ließ:   

"I grew up watching the Premier League so to be voted the best goal in the history of the Premier League is a great feeling. There's so many good goals in that shortlist, goals that I watched in my living room as a kid: Alan Shearer's goal, Paolo Di Canio's, Tony Yeboah's, David Beckham's. To be competing with them and winning is a great honour for me and something I'm very proud of. I'd like to say a big thank you to all the fans that voted for me."

Ein einzigartiger Treffer, mit dem Rooney nicht nur das Spiel entschied und sich noch tiefer in die Herzen der United-Fans schoss, sondern auch ein Moment, der ihm und dem Fußball für die Ewigkeit bleibt.

Auch wir haben uns daher nicht lumpen lassen - zum "WAZZA" bitte hier entlang.

 

Quellenverzeichnis:

Independent.ie: Rooney is part of a generation Irish ‘on the side’: https://www.independent.ie/irish-news/rooney-is-part-of-a-generation-irish-on-the-inside-26359427.html, letzter Zugriff am 01.07.2021.

 

Kicker: Wembley erhebt sich für Rooney – England siegt klar: https://www.kicker.de/england-gegen-usa-2018-nationalteams-freundschaftsspiele-4552380/spielbericht, letzter Zugriff am 01.07.2021.

 

Premier League: Flashback: Rooney’s overhead kick stuns Man City: https://www.premierleague.com/video/single/1512931, letzter Zugriff am 01.07.2021.

 

The Guardian: Wayne Rooney wins vote for greatest Premier League goal: https://www.theguardian.com/football/2012/may/03/wayne-rooney-greatest-goal-premier-league, letzter Zugriff am 01.07.2021.


t-online: Rooneys letztes Länderspiel hat einen Beigeschmack: https://www.t-online.de/sport/fussball/international/id_84793814/abschied-aus-nationalteam-wayne-rooneys-letztes-laenderspiel-hat-einen-beigeschmack-.html, letzter Zugriff am 01.07.2021.

 

Watson: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher entscheidet das Manchester-Derby: https://www.watson.ch/unvergessen/premier%20league/768804821-wayne-rooneys-perfekter-fallrueckzieher-entscheidet-das-manchester-derby, letzter Zugriff am 01.07.2021.

 

Wikipedia: Wayne Rooney: https://de.wikipedia.org/wiki/Wayne_Rooney, letzter Zugriff am 01.07.2021.


Diesen Post teilen


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

1 Kommentar

  • Echt ein guter Artikel. Weiter so

    • Tobi